Fotografie

Farbempfinden

Farben und Gefühle

Mit Farben lassen sich Empfindungen ausdrücken oder anders formuliert, Farben werden mit bestimmten Gefühlen in Verbindung gebracht. Die folgenden Beispiele stellen keine allgemeingültigen Regeln da, da das Farbempfinden einzelner Menschen von Ihrer sozialen und kulturellen Umgebung abhängt. So wird ein Asiat bestimmte Farben mit anderen Gefühlen in Verbindung bringen als ein Mitteleuropäer.

Schwarz

"sich schwarz ärgern"
Trauer, Tot
Einengung
elegant, sachlich

Grau

"der graue Alltag"
Tristes, öd, deprimierend
Vergangenheit

Weiß

"eine weiße Weste tragen"
Unschuld, Reinheit
Licht

Rot

"Rot sehen"
Blut, Leben, Energie
Feuer
Leidenschaft, Liebe (rote Rosen)
Aggressivität (Stierkampf)
Stopp (Ampel), Achtung
Mädchen (helles Rot - Rosa)

Grün

"noch grün hinter den Ohren sein"
wohltuend, entspannend
Hoffnung
Grün (Ampel) heißt weiter
Gesund, Frisch, Leben
Unreif

Blau

"ins Blaue fahren"
Kälte (helles Blau)
Ruhe, Zufriedenheit, Harmonie
Weite, Unendlichkeit
Vertrauen
Junge (Hellblau)

Gelb

"Gelb vor Neid werden"
Freude
Eifersucht
Ist eine Signalfarbe
Sauer (Zitrone)
Sonne, Licht, Wärme (schwächer als Rot)

Orange

Freude
Geborgenheit
Leben

Diese Liste kann nach persönlichem Gefühl und Kulturkreis beliebig erweitert und ergänzt werden.
Diese Farbgefühle werden auch in Sprichwörtern oder anderen Aussagen verwendet:

nach oben

Farbkreise

Farbkreise versuchen die wahrnehmbaren Farben zu ordnen und in einem harmonischen Kreis abzulegen.
Farbkreise gibt es von vielen Persönlichkeiten. So haben sich schon da Vinci, Newton und Goethe mit dem Thema beschäftigt.

Farbkreis von Newton

Der Farbkreis von Newton sieht z.B. so aus.

Farbkreis von Newton
Farbkreis von Newton

Der Farbkreis von Itten

Farbkreis von Itten
Farbkreis von Itten

Der am weitesten verbreitete Farbkreis ist der von Itten. Dieser wird auch an den meisten Schulen gelehrt.
Dieser scheint aber auch nicht so richtig zu sein, wenn man bedenkt, dass Blau und Gelb nicht Grün ergeben (siehe Farbmodelle - cmy). Außerdem werden hier die drei Farben Rot, Blau und Gelb als Grundfarben definiert. Gelb (yellow) ist aber in Verbindung mit Cyan und Magenta nur eine Sekundärfarbe.

Der Farbkreis nach Küppers

Farbkreis nach Küppers
Farbkreis nach Küppers

Der Farbkreis nach Küppers ist ein symmetrischer Farbkreis:
Wenn man den Versuch mit der roten und der weißen Fläche aus Komplementärfarbe mit allen anderen Farben wiederholt, kann man feststellen, dass die gesehene Komplementärfarbe nicht die sein muss, die im symmetrischen Farbkreis gegenüber liegt. Vielmehr scheint hier das Auge bzw. das Sehzentrum sich nicht der Physik anzupassen, sondern eine eigene Harmonie für Farben zu haben. Diese kann man dann wieder in einem Farbkreis aufzeichnen.

Farbkreis von Liedl

Farbkreis von Liedl
Farbkreis von Liedl

Auf den Farbkreis von Liedl kommt man, wenn man den Versuch mit den Farbflächen durchführt (Sehen - vom Licht zum Nervenreiz).
Im symmetrischen Farbkreis bilden die Farben RGB bzw. cmy gleichseitige Dreiecke. Bei Liedl ist das nicht mehr so. Hier sind die zwar die Farben cmy im Ecken im gleichseitigen Dreieck, RGB ist aber verzerrt. Der Bereich zwischen Rot und Grün nimmt 150° ein, während von Grün nach Blau nur 90° und zwischen Blau und Rot 120° liegen. Was wohl an der Verteilung der Empfindlichkeiten (Zapfen) im Auge liegt.

nach oben

Farbkontraste

Warm/ Kalt

Warm/ Kalt
Warm / Kalt

Zum einen werden Farben werden mit einzelnen Gefühlen in Verbindung gebracht, zum anderen gibt es aber auch Farben, die als warm oder kalt empfunden werden. Diese liegen im Farbkreis in einem definierten Bereich.
Farben die im Bereich Gelb-Türkis-Violett liegen werden als kalt empfunden. Farben aus dem gegenüberliegenden Bereich als warm.
Ähnlich verhält es sich mit hellen und dunklen Farben.

Hell/ Dunkel

Hell/ Dunkel
Hell / Dunkel

Hierbei ist aber nicht die physikalische Helligkeit, also die Lichtstärke, sondern die empfundene Helligkeit gemeint.

Komplementärfarben

Wie schon erwähnt, liegen sich Komplementärfarben im Farbkreis gegenüber. Dies bedeutet, dass jeweils eine warme und eine kalte Farbe, die dabei auch noch hell bzw. dunkel sind, gegenüberliegen.
Somit wird auch klar, worin der Kontrast bei dieser Art von Farbkombination liegt.

Weiter als die Farbkreise gehen die Farbmodelle.

Fotografie auf www.puchner.org | Kontakt | letzte Änderung: 2004-02-07 | nach oben